2 Gedanken zu „IMG_1395

  1. über Kontakte zu Frau Schweizer in Pirna vormals Struppen habe ich heute die Bilder des Heimatvereines Hof gesehen.Die ehemaligen Besitzer, meine Tante A delheid v.Decken geb.v. Boxberg in Hof bei Döbeln ist das richtig !! Hatt eine Tochter die nach Rehnsdorf bei Kamenz meinen Onkel Georg v. Boxberg vor der Jahrhundertwende 1890 heißratete. Mein Vater Vater hat dort als junger Mann noch gejagd. Wir stammen aus Großwelka/jetzt Saurierpark der Stadt Bautzen bis zur Vertreibung 1945. die Tante Thyra kenne ich nicht mehr,aber ihre ältere Halbschwester Irene . Thyra heiratete eine nichtarischen Österreichen und mußtw deshalb nach USA auswandern. Zu ihrertochter Daria und Enkeln in Doules haben wir Kontakte wegen Rehnsdorf ! ! Es hätte garnicht enteignet werden. dürfen !,,! Aber……war e s eben nach der Wende ! Die kleine A delheid könnte gut zeichnen ,geb. 1856 in Leipzig. Sie malte mein Elternhaus in Großwelka .Ich schaue mal nach einer Kopie ! wir leben bei Bonn ,haben 4 Söhne und Enkel siehe Internet und wir kennen gut auch v.d. Deckens ,die ursprünglich aus dem Alten Land dem Deckens Hof stammten,der noch heute Stammsitz der Familie ist. Die Söhne der Familie kamen ins KGr. Sachsen. Und machten dor gute Karriere nicht wie Stanislaw Tillichs,! Weil sie nicht nach 1866 in Preußen dienen wollten ! Viele Grüße Nach H o f. Wolfram von Boxberg Giebt es nette Bilder vom Vereinstreffen! das Gutshaus wenn es noch steht. ?

    1. Sehr geehrter Herr von Boxberg,

      Danke für ihre Ausführungen auf unserer Internetseite.

      Unser Dorf Hof liegt genau zwischen Riesa, Oschatz und Döbeln, an der B169.

      Über Adelheid von Boxberg weiß ich nur sehr wenig und nur von Frau Schweizer.

      Sie ist ja wie sie vielleicht wissen in unserer Kapelle, die jetzt auf dem Friedhof steht begraben.

      Ihre Grabplatte befindet sich in dieser Kapelle.

      Ihr Mann Theodor Friedrich Eberhard von der Decken soll ja noch im hohen Alter seine Lebensgeschichte aufgeschrieben haben.

      Bis 1965 etwa gab es auch in Hof eine Chronik,ein mächtiges Buch muß das gewesen sein, die aber ausgeborgt und von diesem aus Geldmange verkauft wurde. So haben wir uns seit 2002 drangesetzt und viele Sachen wieder von unseren Dorfbewohnern erfragt und ausgekramt und so konnten wir 2014 zur 750 Jahrfeier von Hof eine neue Chronik schreiben und in Buchform bringen. Ich schicke Ihnen die Auszüge von der Familie von der Decken auf Hof mit. Auch ein paar alte und neue Bilder vom dem Schloß in dem Adelheid damals gelebt hat füge ich mit bei. auf dem einen sehen sie noch den alten Turm, der 1904 abbrannte und den jetzigen neuen Turm. .Das Neue Schoß wie es bei uns im Volksmund heißt ist jetzt die Grundschule Schlossschule Hof.

      Übrigens, die Glocke über die Thyra ihr Gedicht verfasst hat, hängt heute noch im Treppenhaus der Schule.

      Damit es nicht so viel wird schicke ich Ihnen gleich noch eine Mail hintendran.

      Mit freundlichem Gruß aus Hof ,Heike Pinkert, Vorsitzende des HeimatvereinHof e.V.
      

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.